7. August 2017

der Ort Cizici

 

 

 

 

 

 

Die engen Strassen von Čižići sind in der traditionellen, volkstümlichen Architektur gebaut.
Mit den spezifischen küstenländischen Gärten, welche “Gromače” genannt werden sind diese von den prächtigen Olivenhaien durchzogen.

Der Ort steigt sanft bis zum Gipfel an, wo man Sie mit der bekannten altertümlichen Gastfreundlichkeit erwartet und empfängt. Von dort genießen Sie einen herrlichen Blick auf die Bucht und weiter ins Inland.

Die Bucht Soline hat vor einigen Jahren eine offizielle Bestätigung darüber erhalten, dass der Schlamm vom Strand Meline eine heilsame Wirkung hat (Knochenschmerzen und Knochenerkrankungen lindert oder gänzlich verschwinden lässt). Deshalb wird die Bucht Soline von Jahr zu Jahr von immer mehr Touristen besucht.

Die Bucht besteht aus den Orten Meline, Soline, Čižići und Klimno. Die Namen der Orte in dieser Bucht lassen sich teils auf deren natürliche Bedeutung zurückführen (Meline war in der Antike ein Zentrum des Sandabbaus. Später wurde der Ort für seine Ziegelfabrik bekannt. Die Krker Fürstenfamilie Frankopan besaß in Soline  weithin bekannte Salzwerke). Das Zentrum des Schiffsbaus, der Ort Klimno, hat seinen Namen nach der St.-Klemens-Kirche erhalten, während die Herkunft des Namens des Ortes Čižići noch nicht mit vollständiger Sicherheit geklärt wurde. Aufgrund der geografischen Lage (zurückgezogene Bucht und flaches Meer) und des Klimas (durchgehend eine angenehme Meertemperatur), beginnt die Badesaison in der Bucht Soline schon zum Frühlingsanfang und dauert bis zum Spätherbst – ein weiterer wertvoller Teil des Tourismusangebots dieses Gebiets.

Nur einige Kilometer von Čižići entfernt befindet sich der Ort Rudine, dessen Architektur fast völlig unberührt bewahrt wurde und genauso aussieht wie vor über einem Jahrhundert. Außer mit seiner ursprünglichen Architektur und dem nahe gelegenen Sandstrand zieht Rudine auch durch seinen versteckten Schatz Besucher an. Dieser soll sich laut einer mündlichen Überlieferung in der Höhle Biserujka befinden, eine der meist besuchten Höhlen Kroatiens.

Mit freundlicher Unterstützung vom Tourismusverband der Gemeinde Dobrinj